';
AUSSTELLUNG
INSELGALERIE BERLIN

berlin friedrichshain

Fotos: © Celyn Nicholson

25.07. 2021 – 01.08.2021

IM FENSTER DER INSELGALERIE

Großformatige Zeichnung Mirella Pietrzyk

KORRESPONDENZEN I
Anna Dorothea Therbusch und ich  –
Gespräch mit Mirella Pietrzyk

LESUNG | CORNELIA NAUMANN
Die Porträtmalerin : Die Geschichte der Anna Dorothea Therbusch
Mirella Pietrzyk  | Live-Zeichnungen

Zahlreiche Publikationen belegen: Erfolg am Kunstmarkt ist männlich. Aktuell sind Frauen in der Kunstlandschaft unterrepräsentiert wie vor hunderten Jahren. Doch wie für dieses Thema sensibilisieren, ein Fenster nach außen aufstoßen? Ganz einfach: Das Fenster ist da, die Schau liefert die Inselgalerie und stellt ihre Botschaften prompt in eben dieses Fenster.

Gut sichtbar sollen sie sein, die Geschichten um diese „Madame Therbouche“, die in ihren Pariser Jahren die Gemüter an der ehrwürdigen Pariser Königliche Akademie für Malerei und Bildhauerei erhitzte. Dafür sorgt die Berliner Künstlerin Mirella Pietrzyk mit einer großformatigen Arbeit im Fenster der Inselgalerie.

Spannend ist es allemal, was die Inselgalerie da mit Lesung, Dia-Schau, Künstlerinnen-Gespräch und Live-Zeichnen über Leben und Wirken der Berliner Malerin Anna Dorothea Therbusch zu Tage fördert. Es ist diese Melange aus dem Lebensweg einer durchsetzungsstarken Frau, die sich als Malerin des 18. Jahrhunderts einen Platz in der Kunstgeschichte gesichert hat.

Die Inselgalerie würdigt und erinnert an diese hochtalentierte Malerin, deren Selbstvertrauen und Beharrlichkeit wohl auch als Signal an die heute lebenden Künstlerinnen verstanden werden darf.

JÖRG ZANDER